© Adobe Stock / focus finder

Blumenwiese statt Schottergärten!

Für mehr Artenschutz: Lebendige Blumenwiesen statt Steinwüsten!

Seit Jahren boomen Vorgärten aus Schotter. Für Insekten, die teils dramatische Bestandsrückgänge von bis zu 80 Prozent erleiden, sind jedoch nicht solche Steinwüsten, sondern blühende Grünflächen unverzichtbar. Ein weiteres Problem: Häufig werden nicht heimische Pflanzen in die Steinbeete gesetzt, die den hiesigen Tieren jedoch kaum oder gar keine Nahrung bieten. Die Bedeutung von Vorgärten ist immens für die Artenvielfalt und das Klima in der Stadt: Insekten und Vögel brauchen diese Fläche auf der Suche nach Nahrung und Nistplätzen. Außerdem liefern solche begrünten Flächen saubere, frische Luft - ganz im Gegensatz zu Kies, Schotter und Steinen.

Kommunen sollten ein Zuhause für Hummeln & Co. schaffen

Die rechtliche Situation ist ganz klar pro Biene: Derartige Steinflächen sind ein Verstoß gegen die niedersächsische Bauordnung und sollen noch in diesem Jahr zurückgebaut und begrünt werden. Nicht überbaute Flächen der Baugrundstücke müssen demnach zwingend Grünflächen mit Gras oder Gehölzen sein. Auch Pflasterungen, Plattenbeläge sind nur in geringem Maße zulässig. Die Vegetation muss auf nicht überbauten Flächen eindeutig überwiegen, so dass Umweltministerium in ihrer Antwort auf unsere Anfrage.

Wir appellieren daher an Kommunen und das Land: Sie sollten Haus- und Gartenbesitzer auf eine bienenfreundliche Gestaltung hinweisen und wo nötig die Bauordnung durchsetzen.

Unsere Ideen für insektenfreundliche Kommunen

  • Kommunale Flächen sollten ausschließlich mit heimischen Frühblühern, Stauden, Gehölzen und Bäumen gestaltet werden.
  • Auf die Verwendung von Totalherbiziden auf Grün- und Außenanlagen sollte komplett verzichtet werden.
  • Kommunale Grünflächen sollten frühestens zu einem Zeitpunkt gemäht werden, zu dem die Blütenpflanzen ausgesamt haben, so dass ihre dauerhafte Erhaltung auch ohne Neueinsaat möglich ist. Auf den Einsatz von Mulchmähern ist dabei zu verzichten. Soweit möglich sollen Blüh- bzw. Altgrasstreifen stehen gelassen werden beziehungsweise die Pflege durch Teilmahd erfolgen.
  • Bei Kompensationsflächen in den Bewirtschaftungsauflagen sollte der Einsatz von Totalherbiziden ausgeschlossen werden.   
  • Die Beleuchtung ist auf LED umzustellen. Das spart nicht nur Energie, sondern schützt auch Insekten.
  • Die Kommune könnte ein Informationsangebot für eine insektenfreundliche Gartengestaltung für die Bürger*innen bereitstellen.
  • Jede*r neue Grundstückeigentümer*in erhält Zwiebeln für bienenfreundliche Frühblüher und wird über die Regelungen der NBauO in einem persönlichen Schreiben aufgeklärt.

Aktuelle Meldungen

Pressemeldung Nr. 80 vom

Agrarministerin lässt Rettungsinseln schreddern Christian Meyer: Otte-Kinast eher Schutzpatronin für Pestizide denn für Bienen

Agrarministerin Barbara Otte-Kinast will die Erlaubnis für das Wegschreddern von EU-geförderten Brachflächen erheblich ausweiten, was die Imkerverbände als Maßnahme gegen die Natur zu Recht scharf kritisiert haben.

Foto von Christian Meyer

Christian Meyer
MdL-Detailseite

Statement Christian Meyer zur Ankündigung der Schottergärten-Broschüre

„Gegen das Insektensterben braucht es mehr als bunte Broschüren mit unverbindlichen Empfehlungen.“

Foto von Christian Meyer

Christian Meyer
MdL-Detailseite

Statement Anja Piel zur Debatte Aktuelle Stunde Artensterben

Es reicht gerade nicht mehr, wie Umweltminister Lies mit ernster Miene die Probleme zu beschreiben und dann noch an die Kommunen und Bürger*innen zu mahnen, den Trend zu bequemen Schottergärten und pflegeleichten, aber ökologisch wertlosen Rasenflächen zu stoppen....

Foto von Anja Piel

Anja Piel
MdL-Detailseite

Pressemeldung Nr. 46 vom

Natur- und Artenschutz Christian Meyer: Schottergärten verstoßen gegen Bauordnung

„Die Rechtslage zu Schottergärten in Niedersachsen ist klar pro Biene. In Niedersachsen können und müssen die Kommunen schon jetzt gegen artenarme Stein- oder Schotterflächen vorgehen.“

Foto von Christian Meyer

Christian Meyer
MdL-Detailseite

Pressemeldung Nr. 41 vom

Volksbegehren Insektenschutz Christian Meyer: Was unternimmt Niedersachsen zur Rettung der Bienen?

Da die niedersächsische SPD-Landtagsfraktion das bayrische Volksbegehren begrüßt hat, gehen wir davon aus, dass auch hier nun ein Bienenschutzgesetz auf den Weg gebracht wird. Die Bremser - vor allem im Agrarministerium - müssen endlich einsehen, dass Landwirtschaft...

Foto von Christian Meyer

Christian Meyer
MdL-Detailseite

Pressemeldung Nr. 31 vom

Mehr Blühflächen für Insekten Christian Meyer: Bunt statt grau auf Freiflächen und in Gärten

„Insekten und andere kleine Tiere brauchen Nahrung. Zubetonierte und zugeschotterte Gärten des Grauens lassen unsere Natur jedoch verarmen. Dies ist nach der Bauordnung nicht zulässig. Freiflächen müssen begrünt sein. Trotzdem halten sich gerade öffentliche Gebäude wie...

Foto von Christian Meyer

Christian Meyer
MdL-Detailseite

Pressemeldung Nr. 129 vom

Grüne fragen nach Kehrtwende bei Glyphosat-Einsatz Christian Meyer: Land schreddert Rettungsinseln für Bienen

Während Minister Lies mehr Flower Power bei Bienenweiden fordert, schreddert Agrarministerin Otte-Kinast die von Steuergeldern geförderten Überlebensräume für Wildbienen, Hummeln und Schmetterlinge. Diese Flächen jetzt abzumähen ist umweltpolitisch absolut...

Foto von Christian Meyer

Christian Meyer
MdL-Detailseite

Pressemeldung Nr. 110 vom

Otte-Kinast verharmlost Bienensterben Miriam Staudte: Schlag ins Gesicht der Imkerinnen und Imker

Otte-Kinast verharmlost das Problem, um von den negativen Einflüssen der konventionellen Landwirtschaft abzulenken: Der Einsatz von Pestiziden und monotone Agrarlandschaften ohne vielfältige Blühpflanzen schwächen das Immunsystem der Bienen, sodass die Varroa-Milbe...

Foto von Miriam Staudte

Miriam Staudte
MdL-Detailseite

Pressemeldung Nr. 91 vom

EU-Agrargelder fließen in die falsche Richtung Miriam Staudte: Ministerpräsident Weil muss Kürzungsunterstützerin Otte-Kinast stoppen

Mit den EU-Kahlschlägen an den Naturschutz- und Umweltprogrammen wären der Ökolandbau, Ringelschwanzprämie, Blühstreifen für Bienen, aber auch viele Dorferneuerungsmaßnahmen in den Kommunen nicht mehr zu finanzieren. Während Gelder für Großbetriebe, die der Umwelt...

Foto von Miriam Staudte

Miriam Staudte
MdL-Detailseite

Pressemeldung Nr. 163 vom

Verbot von Bienengiften Christian Meyer: Notbremse ziehen und Insekten schützen

„Neonicotinoide und das in Eiern gefundene Insektengift Fipronil müssen komplett aus der Landwirtschaft verschwinden – dies ist auch im Interesse der Landwirtschaft selbst, die auf Bestäuber und andere Nützlinge angewiesen ist.“

Foto von Christian Meyer

Christian Meyer
MdL-Detailseite