PRESSE

Für Presseanfragen und den direkten Draht zu den Abgeordneten ist unsere Pressestelle zuständig. Bei uns finden Sie zudem Pressefotos der Abgeordneten und wenn Sie regelmäßig unsere Pressemitteilungen oder Newsletter erhalten möchten, können Sie diese hier abonnieren.

Wir freuen uns über eine nette Zusammenarbeit!

Aktuelle Pressemeldungen

Alle Meldungen im Pressearchiv

Statement: Grüne: EU sollte Sanktionen gegen Russland endlich auch auf die Atomwirtschaft ausdehnen

Am Sonntag, 3. März, endet die Einwendungsfrist im Genehmigungsverfahren zur Fertigung hexagonaler Brennelemente russischer Bauart in der Brennelementefabrik Lingen.

Statement: Grüne: Keine Ausbeutung von Geflüchteten durch Arbeitspflichten, weniger Misstrauen bei der Bezahlkarte

Wir Grüne setzen uns dafür ein, dass die Bezahlkarte diskriminierungsfrei ausgestaltet wird und nicht zu Stigmatisierung oder Ausgrenzung beiträgt. Die Nutzung der Karte darf nicht eingeschränkt oder überwacht werden. Es zeugt schlicht von Misstrauen und…

Statement: Grüne: Steuermodelle, die Ungleichheit fördern, gehören abgeschafft

Noch immer sind die meisten Paare in Deutschland weit entfernt von einer partnerschaftlichen Aufteilung der sogenannten Care-Arbeit. Frauen leisten sehr viel mehr Arbeit in der Betreuung von Kindern, bei der Pflege von Angehörigen oder in der Organisation des…

Statement: Grüne: Bund muss Finanzmittel für regionale Bahnverbindungen aufstocken!

Niedersachsen hat ein immenses Potenzial für die Bahn. Das wird einmal mehr durch die Entscheidung des Lenkungskreises deutlich, sechs weitere Bahnstrecken tiefergehend zu untersuchen. Ziel ist es, alle Strecken im Land, die sich für eine Reaktivierung eignen, zu…

Statement: Grüne: Beschädigung der Hunte-Brücke ein Desaster für die gesamte Region

In der vergangenen Woche wurde in der Region Weser-Ems die Eisenbahnbrücke über die Hunte durch ein Schiffsunglück schwer beschädigt.

Statement: Grüne: Sachliche Debatten über die Unterbringung von Geflüchteten sind möglich

In Fürstenau im Landkreis Osnabrück hat eine Mehrheit der Wählenden einer Nutzung der früheren Pommern-Kaserne durch die Landesaufnahmebehörde Niedersachsen zugestimmt.