Pascal Leddin

  • Sprecher für Agrarpolitik, Fischerei, Klimafolgenanpassung und Katastrophenschutz

Anna Surguchova

Ella Khalsa

Ulrich Blanck

Pascal Leddin

Jahrgang: 1999
Beruf: Kreissekretär

  • Geboren 1999 in Uelzen.
  • 2018 Abitur an der KGS Bad Bevensen.
  • Von 2018 bis 2019 freiwilliges soziales Jahr Brandschutz bei der Feuerwehr Uelzen.
  • 2019 bis 2021 Ausbildung zum Kreissekretäranwärter.
  • Seit 2021 bis zur Wahl in den Landtag Kreissekretär beim Veterinäramt im Landkreis Uelzen.
  • Seit 2015 aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr. Mitglied im Aufsichtsrat der Stadtwerke Uelzen GmbH.
  • Seit 2021 Mitglied des Rates der Stadt Uelzen.
  • Mitglied des Niedersächsischen Landtages der 19. Wahlperiode (ab 8. November 2022).

Regionale Zuständigkeit

Politische Zuständigkeit

  • Agrarpolitik
  • Fischerei
  • Klimafolgenanpassung
  • Katastrophenschutz

Ausschüsse

Mitglied

  • Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
  • Unterausschuss "Verbraucherschutz"

stellv. Mitglied

Die Veröffentlichung dieser Angaben orientiert sich an den Verhaltensregeln des Niedersächsischen Landtages

1. Innerhalb der letzten zwei Jahre vor der Mitgliedschaft zuletzt ausgeübter Beruf (Abschnitt I Abs. 1 Nr. 4 VR, Nummer 2 AB VR)    

  • Landkreis Uelzen, Verwaltungsbeamter

2. Tätigkeiten als Mitglied eines Vorstandes, Aufsichtsrats, Verwaltungsrats, Beirats oder sonstigen Gremiums einer Gesellschaft oder eines in einer anderen Rechtsform betriebenen Unternehmens (Abschnitt I Abs. 2 Nr. 2 VR, Nummer 3 AB VR)    

  • Mitglied des Aufsichtsrats der Stadtwerke Uelzen 

3. Mitglied eines Vorstandes, Aufsichtsrates, Verwaltungsrates, Beirates oder eines sonstigen Gremiums einer Körperschaft oder Anstalt des öffentlichen Rechts (einschließlich der Mandate in Kommunalparlamenten) (Abschnitt I Abs. 2 Nr. 3 VR, Nummern 3 und 7 AB VR)    

  • Mitglied im Stadtrat Uelzen

4. Tätigkeiten als Mitglied eines Vorstandes oder eines sonstigen leitenden oder beratenden Gremiums eines Vereins, Verbandes oder einer ähnlichen Organisation sowie einer Stiftung des Privatrechts mit nicht ausschließlich lokaler Bedeutung (Abschnitt I Abs. 2 Nr. 4 VR, Nummer 3 AB VR)    

Pressemeldungen & Statements

Weitere Meldungen

Statement: Plenarinitiativen von SPD und Grünen im November

Die Fraktionen von SPD und Bündnis 90/Die Grünen werden in der kommenden Woche weitere Entschließungsanträge und Gesetzentwürfe in den Landtag einbringen.

Statement: Grüne: Nachwuchsförderung bei den Feuerwehren trägt Früchte

Niedersachsens Innenministerin Daniela Behrens hat die aktuelle Bilanz von Feuerwehren, Katastrophenschutz und Rettungsdiensten vorgestellt.

Statement: Grüne: Missbrauch von Notrufen verfolgen und ahnden

Der Missbrauch von Notrufnummern – egal, ob über die App Nora oder die klassische Telefonnummern 110 und 112 – kann weitreichende Folgen haben, bis hin zur Überlastung des Rettungssystems. Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr, die zu vorgetäuschten Unfällen, Bränden…

: Grüne: Niedersachsen muss frei von Gentechnik bleiben

Niedersachsen ist vor fast genau zehn Jahren dem Bündnis der gentechnikfreien Regionen in Europa beigetreten. Das Bekenntnis der damaligen rot-grünen Koalition gilt auch heute noch: Wir wollen Niedersachsen gentechnikfrei halten. Vor diesem Hintergrund lehnen wir den…

Statement: Grüne: Beim Gewässerschutz liegt noch viel Arbeit vor uns

„Der aktuelle Nährstoffbericht zeigt, dass die niedersächsische Landwirtschaft den Böden immer weniger Stickstoff zuführt und sich damit grundsätzlich in die richtige Richtung bewegt.“

Statement: GRÜNE: Erneute Gentechnik-Debatte ist überflüssig

Niedersachsen ist bereits 2014 unter der damaligen rot-grünen Regierung dem Europäischen Netzwerk gentechnikfreier Regionen beigetreten. Dies ist bis heute so, und niemand plant, dies aufzuweichen oder aus dem Bündnis auszutreten. Im Gegenteil: Wir haben uns im…

Statement: Grüne: Freigabe der Daten zu Pestizideinsätzen schafft nötige Transparenz

Es ist gut, dass nun auch Niedersachsen als letztes Bundesland die Daten über den Einsatz von Pestiziden an Gewässern freigibt. Leider hat es dafür erst eines Regierungswechsels bedurft, denn die alte Landesregierung hatte sich zwei Jahre lang erbittert geweigert, dem…

Statement zur Pflanzenschutzmittelreduktionsstrategie: Grüne: Wichtiger Einstieg für weniger Pestizide auf den Äckern

Es ist gut, dass jetzt die im Niedersächsischen Weg vereinbarte Pestizidreduzierungsstrategie vorliegt und damit erstmals konkrete und überprüfbare Zielvorgaben benannt sind. Wir Grünen begrüßen vor allem, dass sich auch die niedersächsische Landwirtschaft dazu bekennt,…