Pressemeldung Nr. 263 vom

Wulff und Hirche mit verteilten Rollen gegen Mindestlohn

Die Landtagsgrünen haben dem niedersächsischen Ministerpräsidenten vorgeworfen, sich beim Thema Mindestlohn weiterhin um eine klare Position zu drücken. "Als 'Good Guy' gibt sich Wulff sozial, während Minister Hirche die Arbeitgeber bedient und als 'Bad Guy' vorgeben soll, den Mindestlohn zu verhindern", sagte der wirtschaftspolitische Sprecher Enno Hagenah heute (Dienstag) in Hannover.

"Ins politische Kuriositätenkabinett gehört die Ankündigung Wulffs, sich am kommenden Freitag im Bundesrat beim eigenen niedersächsischen Antrag gegen den Mindestlohn zu enthalten", so der Grünen-Politiker. Der offensichtliche Schlingerkurs der Landesregierung beim Mindestlohn werde dem ernsten Anliegen der Postzusteller nicht gerecht.

Zurück zum Pressearchiv