Pressemeldung Nr. 182 vom

Expertengremium zur Lehrerarbeitszeit Heiner Scholing: Niedersachen übernimmt bundesweite Vorreiterrolle

Darum geht’s

Das vom Kultusministerium eingesetzte Expertengremium zur Arbeitszeitanalyse von Lehrkräften und Schulleitungen ist heute zu seiner konstituierenden Sitzung zusammengetreten.

Das sagen die Grünen

Heiner Scholing, schulpolitischer Sprecher

„Wir begrüßen, dass das Expertengremium zur Arbeitszeitanalyse von Lehrkräften seine Arbeit aufgenommen hat. Mit der Einsetzung dieses Gremiums nimmt Niedersachsen eine bundesweite Vorreiterrolle ein.“

„Gute Schule geht nur bei guten Arbeitsbedingungen auch für die Lehrerinnen und Lehrer. Das Land ist in der Verantwortung, für einen guten Arbeitsplatz in der Schule zu sorgen. Dabei geht es nicht nur um die Arbeitszeit, sondern auch um Lösungen für die besonderen Belastungen für Lehrkräfte. Mit der Online-Befragung und dem Expertengremium zur Arbeitszeit zeigt die rot-grüne Landesregierung, dass sie diese Verantwortung wahrnimmt.“

„Der Arbeitsplatz Schule hat sich in den vergangenen Jahrzehnten verändert. Es ist richtig, dass sich Rot-Grün jetzt mit den Auswirkungen dieser Veränderungen auf Belastungen und Arbeitszeit unser Lehrerinnen und Lehrer ?auseinandersetzt."

Zum Hintergrund

Im Expertengremium zur Arbeitszeitanalyse von Lehrkräften und Schulleitungen sind sowohl Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler als auch Lehrkräfte als Vertreter der Praxis vertreten.

Zurück zum Pressearchiv