Anja Piel: Das Blutbad von Hanau ist auch eine Folge der geistigen Brandstiftung von AfD und anderen Nazis

Zur  Bluttat von Hanau erklärte Anja Piel, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag:

Die Bluttat von Hanau macht mich ebenso fassungslos wie wütend. Fassungslos, weil hier Menschen Opfer einer weiteren Eskalation von Terror und Gewalt aus rassistischen und fremdenfeindlichen Motiven geworden sind. Die NSU-Morde,  der Anschlag von Halle, der Mord an Walter Lübcke – das alles sind eben keine Attentate von Einzeltätern. Wütend macht mich, dass geistige Brandstifter im rechtsextremistischen Milieu den Nährboden für dies schrecklichen Taten schaffen und oft genug die Opfer auch noch verhöhnen. Der parlamentarische Arm dieser Brandstifter ist die AfD – ohne Wenn und Aber. Die AfD hegt und pflegt rassistisches Gedankengut ebenso wie die vielen Nazis in ihren Reihen. Alle gesellschaftlichen Gruppen sind gefordert, sich diesen Kräften entschieden entgegen zu stellen und gemeinsam für eine offene Gesellschaft einzustehen und zu werben.

Zurück zum Pressearchiv