Rede Enno Hagenah: Bahnstrecke Aurich-Abelitz reaktivieren ? Produktionsstandort für Windkraftanlagen sichern!

Anrede,
die Reaktivierung der Bahnstrecke Aurich-Abelitz kommt endlich voran. Wir sind froh, dass das Projekt nun doch endlich zu einem erfolgreichen Ende kommen kann. Der grüne Antrag datiert immerhin vom Mai 2003 und verpasst nun doch noch knapp seinen dritten Geburtstag.
Der heutige Beschluss trägt dazu bei, dass die ostfriesische "Zukunftsfabrik Aurich" bald gut erschlossen ist, um erfolgreich ihre Produkte vertreiben zu können.
Regenerative Energien verfügen über ein riesiges Wachstumspotenzial und in Aurich haben wir eine Hochburg des Windanlagenbaues. Dort soll die Produktion sogar noch ausgebaut werden.
Dass die Branche weiter mit Wachstum rechnet, wird auch daran deutlich, dass ein Hersteller in die eigene Tasche greift, um die wichtige Anbindung ans Schienennetz möglich zu machen.
Nachdem der Windanlagenhersteller Enercon sich schon 2004 bereit erklärt hatte, dass er zwei Millionen Euro der nötigen 7,5 Millionen Euro für die Wiederaufnahme des Betriebs auf der Bahnstrecke selbst zahlen will, ist die Landesregierung in Zugzwang.
Durch die Beteiligung von ENERCON ist auch die nötige Finanzierung aus GA oder EU Mitteln für die Anfangsinvestition gesichert.
Wir wünschen uns aber, dass noch weitere Partner aus der Wirtschaft Interesse an der Nutzung anmelden, damit auch der Betrieb eigenwirtschaftlich gestaltet werden kann.
Wenn das Parlament sich heute einmütig hinter das Projekt stellt, sind von nun an die N-Bank und die Landesplanungsbehörden ganz klar gefordert, zusammen mit dem Landkreis Aurich, am Gelingen des Projektes mitzuwirken und für eine baldige Umsetzung sowie einen erfolgreichen Betrieb zu sorgen.
Wir werden aber auch vom Landtag aus das Projekt weiter im Auge behalten, damit die Umsetzung sich nicht noch weiter verzögert.

Zurück zum Pressearchiv