13.4.2018 16:30 Uhr

Problemfall Atommüll Fachgespräch: Wenn die Zwischenlagerung kein Ende nimmt

© Martina Berg - Fotolia.com

Es ist völlig unklar, wann ein sicheres Endlager für radioaktive Abfälle zur Verfügung steht. Doch die Zwischenlagerung ist nur für 40 Jahren angelegt. Und dann? Darüber wollen wir mit Ihnen diskutieren.

Es diskutieren:

  • Miriam Staudte, MdL, atompolitische Sprecherin
  • Wolfgang Neumann, Gutachterbüro intac
  • Burghard Rosen, Bundesgesellschaft für Zwischenlagerung
  • Olaf Schulze, Bürgermeister von Geesthacht, ASKETA
  • Moritz Riemann, Forschungsverbund ENTRIA
  • Wolfgang Ehmke, BI Lüchow Dannenberg

Der Zeitplan der Endlagersuche ist unrealistisch, die Inbetriebnahme von Schacht Konrad wurde erneut verschoben. Die Zuständigkeiten für die Zwischenlagerung gehen auf den Bund über. Doch sind die bisherigen Standorte geeignet für eine längerfristige Zwischenlagerung? Welche Sicherheitsanforderungen stellen sich? Wie wird die Öffentlichkeit beteiligt?

Wir bitten um Anmeldung bis zum 6. April 2018 unter miriam.staudte(at)lt.niedersachsen.de

Für Snacks und Getränke ist gesorgt. Die Veranstaltung findet in Raum 1105 statt.

Zurück zum Pressearchiv