Pressemeldung Nr. 40 vom

Bundesverkehrswegeplan: Grüne begrüßen Transparenz und Bürgerbeteiligung

„Wir begrüßen, dass der Landesregierung ein Beteiligungsverfahren gelungen ist, das Transparenz schaffen wird und den informierten Bürgerinnen und Bürgern ermöglicht, Einfluss zu nehmen.“

Pressemeldung Nr. 27 vom

Grüne fordern transparenten Dialog zu Alternativen der Y-Trasse

„Wir freuen uns, dass nach zwei Jahrzehnten endlich ernsthaft Alternativen zur teuren und umstrittenen Y-Trasse untersucht werden, mit denen wir günstiger unseren Güterverkehr über die Schiene rollen lassen können“, so Susanne Menge.

Pressemeldung Nr. 6 vom

Menge: Ein guter Tag für Niedersachsens Verkehrspolitik – Breite Zustimmung in der Anhörung

„Mit diesem Gesetzentwurf, die Entflechtungsmittel weiter zu binden und den ÖPNV stärker zu fördern, gelingen uns wichtige Schritte auf dem Weg, Mobilitätsansprüche der Menschen im 21. Jahrhundert endlich maßgeblich zu realisieren.“

Pressemeldung Nr. 187 vom

Menge: Dämpfer für Ausbaupläne der A20 – Erfolg für Naturschutz und Artenvielfalt

„Wir begrüßen das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts, weil der Erhalt verbliebener Naturräume und eine Artenvielfalt lebensnotwendig für uns Menschen sind.“

Pressemeldung Nr. 170 vom

GRÜNE setzen sich für Entlastung der Lehrkräfte ein - Altersermäßigung weiterentwickeln

„Wir wollen dafür sorgen, dass die Lehrkräfte in der Lage sind, bis zum Erreichen der Pensionsgrenze guten Unterricht zu erteilen. Deshalb setzen wir uns dafür ein, dass die Landesregierung in Gespräche mit den Lehrergewerkschaften und –verbänden über eine zukunftsfähige Altersermäßigung eintritt“, so Ina Korter.

Pressemeldung Nr. 163 vom

Marode Verkehrswege erfordern Priorität für Sanierung statt Neubau

„Zusätzliche Finanzmittel im Verkehrsbereich sollten nicht dazu führen, in fragwürdige Neubaumaßnahmen, die den künftigen Sanierungsaufwand weiter in die Höhe treiben, zu investieren. Zukunftsfähiger wäre es, diese Mittel für verbesserten ÖPNV und eine umweltfreundliche Mobilität einzusetzen“, so Susanne Menge.

Pressemeldung Nr. 146 vom

Bundesverkehrswegeplan: Norddeutsche Verkehrspolitiker fordern länderübergreifende Lösungen

Der Bundesverkehrswegeplan wird nach grüner Ansicht weder den bundesweiten Infrastrukturanforderungen gerecht noch erfüllt er die Anforderung nachhaltiger Mobilität. Die Nordgrünen machen sich daher für eine gemeinsame Verkehrspolitik der nördlichen Bundesländer gegenüber Berlin stark.

Pressemeldung Nr. 130 vom

Menge: Fahrradfreundliche Kommunen - Dem Auto gehört die Straße nicht allein

„Entscheidend sind die Zentren, in denen sich in erster Linie eine autofreundliche Verkehrspolitik widerspiegelt. Fahrradfreundliche Kommunen mit sicheren Verkehrskonzepten und einer modernen Verkehrspolitik setzen jedoch auf eine gemeinsame Nutzung der Verkehrswege.“

Pressemeldung Nr. 43 vom

Verkehrswege in Niedersachsen sanieren und erhalten

Aus Sicht der Landtagsgrünen wird sich die Niedersächsische Landesregierung in den kommen Jahren im Schwerpunkt um den Erhalt und die Sanierung der Verkehrswege kümmern müssen.