Pressemeldung Nr. 213 vom

Vierte Landesaufnahmebehörde kommt Grüne: Friedensstadt Osnabrück setzt Willkommenzeichen

„Ich danke der Friedensstadt Osnabrück, dass sie dieses deutliche Willkommenszeichen setzt. Diese Haltung steht Niedersachsen gut zu Gesicht.“

Pressemeldung Nr. 212 vom

Vogelgrippe-Erlass Janßen: Niedersachsen reagiert schnell und mit Augenmaß

„Die für viele Tierhalter zweifellos nicht unproblematische Einstallung ihres Hausgeflügels nur dort anzuordnen, wo auch ein Einschleppungsrisiko besteht, ist umsichtig und zeugt vom nötigen Augenmaß. Es muss verhindert werden, dass sich das Virus weiter verbreitet und erheblichen Schaden gerade in Niedersachsen anrichtet, wo die Hühner- und Putenbestände besonders hoch sind.“

Pressemeldung Nr. 211 vom

Zuflucht & Nachbarschaft Polat: Willkommenskultur für Flüchtlinge stärken und Kommunen unterstützen

In den kommenden Wochen wird die grüne Landtagsfraktion unter dem Titel „Zuflucht & Nachbarschaft“ Asylbewerberheime und Gemeinschaftsunterkünfte von Flüchtlingen besuchen. "Angesichts gestiegener Flüchtlingszahlen wollen wir uns einen Überblick über die Situation im Lande verschaffen und ins Gespräch mit Flüchtlingen, Nachbarschaftsinitiativenund und den Verwaltungen kommen", so Filiz Polat.

Pressemeldung Nr. 210 vom

Bessere Ausstattung für Krippen kommt Hamburg: Opposition stimmt gegen dritte Kraft

„Mit der Finanzierung einer dritten Betreuungskraft werden wir die pädagogische Arbeit in den Krippen deutlich verbessern. Ich bin froh, dass wir damit ein wesentliches Vorhaben der rot-grünen Koalition schrittweise verwirklichen können.“

Pressemeldung Nr. 209 vom

NTH Von Holtz: Bessere Lösungen für die Zusammenarbeit finden

„Aufgabe wird es sein, im kommenden Jahr bessere Lösungen für die Zusammenarbeit niedersächsischer technischer Hochschulen zu finden. Das wird in enger Abstimmung mit den beteiligten Hochschulen geschehen“, so Ottmar von Holtz.

Pressemeldung Nr. 208 vom

Kein Platz für sexualisierte Gewalt Twesten: Nein heißt Nein!

„Wir wollen, dass Frauen besser vor Gewalt geschützt werden. Alle nicht einvernehmlichen sexuellen Handlungen müssen vom Gesetz erfasst und verfolgt werden: Nein heißt Nein!“, so Elke Twesten.

Pressemeldung Nr. 207 vom

Wissenschaft für nachhaltige Entwicklung Von Holtz: Grüne Forschungspolitik investiert in Antworten auf wichtige Zukunftsfragen

„Angesichts der zunehmenden Knappheit der Ressourcen unserer Erde werden Innovationen in den Bereichen Nachhaltigkeit, Ressourceneffizienz und Wiederverwertung eine stetig wachsende Bedeutung haben. Dem trägt die neue Förderlinie der Grünen Wissenschaftsministerin und der VW-Stiftung über das VW-Vorab Rechnung.“

Pressemeldung Nr. 206 vom

Entlastung für Kommunen Schremmer: Rot-Grün schafft Planungssicherheit für die Kämmerer

Die Bundesregierung hat für die Kommunen einen Beschluss zur Entlastung von den Kosten der Unterkunft (KdU) für Langzeitarbeitslose gefasst. Der Anteil des Bundes wird für die niedersächsischen Kommunen von 26,4 Prozent auf gut 30 Prozent steigen.

Pressemeldung Nr. 205 vom

Bund enttäuscht mit Fracking-Gesetz Bajus: Verantwortung wird weiter an die Länder abgeschoben

"Niedersachsen muss sich auf Landesebene für schärfere Umwelt- und Sicherheitsstandards für die Erdgasförderung einsetzen. Die Gesetzgebung des Bundes ist inkonsequent. Wir wissen jetzt, dass sich der Bund auch mit seinem neuen Fracking-Gesetz davor drückt, klare Kante zu zeigen."

Pressemeldung Nr. 204 vom

Bundesweiter Vorlesetag 2014 Piel: Die Lust am Lesen wecken

Elf grüne Abgeordnete nehmen die Gelegenheit wahr, zum bundesweiten Vorlesetag am 21. November bei Kindern die Lust am Lesen zu wecken. Ins Leben gerufen wurde der Vorlesetag von der Stiftung Lesen, der Wochenzeitung »Die Zeit« und von der Deutsche Bahn Stiftung.