Pressemeldung Nr. 441 vom

Im CDU-Vorzeigeprojekt gehen die Lichter aus CDU und FDP verweigern Unterstützung für Mehrgenerationenhäuser

Die Landtagsgrünen haben den Regierungsfraktionen vorgeworfen, sich vor einer klaren Aussage über den Fortbestand der Mehrgenerationenhäuser zu drücken.

Pressemeldung Nr. 442 vom

CDU und FDP betreiben Bevorratungspolitik für Rohstoffindustrie GRÜNE fordern Streichung neuer Torfabbauflächen im Landesraumordnungsprogramm

Die Landtagsgrünen wollen die massive Ausweitung der Flächen für den Torf-, Gips-, Kies-, Sand- und Gesteinsabbau verhindern. „Die CDU-FDP-Regierung betreibt Bevorratungspolitik für die Rohstoffindustrie zu Lasten der Natur und der Anwohner“, so Christian Meyer.

Pressemeldung Nr. 438 vom

Zusätzliche Studienplätze im doppelten Abi-Jahrgang dringend erforderlich GRÜNE für „hochschulpolitische Nachbarschaftshilfe“: Angebot aus Kiel „nicht ausschlagen“

Die Landtagsgrünen haben Wissenschaftsministerin Wanka aufgefordert, das Angebot aus Kiel, 1000 Studienplätze nach Niedersachsen zu „verschieben“ nicht auszuschlagen. „Die hochschulpolitische Nachbarschaftshilfe wäre aus niedersächsischer Perspektive vernünftig“, so Gabriele Heinen-Kljajic.

Pressemeldung Nr. 439 vom

GRÜNE zum Welt-Aids-Tag: Finanzierung der Aidshilfen sichern

„Mehr Aufklärung und eine gesicherte Finanzierung der regionalen Aidshilfen“ hat die schwulen- und lesbenpolitische Sprecherin der Landtagsgrünen Elke Twesten anlässlich des morgigen (Mittwoch) Weltaidstages gefordert.

Pressemeldung Nr. 440 vom

Kein Elternwille erster und zweiter Klasse GRÜNE: Althusmann vergibt Chance auf Schulkonsens

Die Landtagsgrünen haben die Vorschläge von Kultusminister Althusmann beim zweiten sogenannten Bildungsgipfel als „peinliche Ablenkungsstrategie“ bezeichnet. Der Minister habe seine „Oberschule angepriesen wie Sauerbier“, sagte die schulpolitische Sprecherin Ina Korter heute (Dienstag) in Hannover.

Trainingseinheit für Althusmann - Letzte Hürde zum Schulfrieden

Unmittelbar vor dem Treffen der Verbände und der Landtagsfraktionen mit Kultusminister Althusmann zur Schulpolitik haben die drei schulpolitischen Oppositions-Sprecherinnen mit einer Aktion an die Adresse der Landesregierung gezeigt, wie klein die letzte Hürde für einen Schulfrieden ist.

Pressemeldung Nr. 436 vom

„Riesiger Nachholbedarf“ Land muss Hinhaltetaktik bei Inklusion beenden

Die Studie der Bertelsmann-Stiftung habe deutlich gemacht, dass Niedersachsen – auch im Vergleich zu anderen Bundesländern - in dieser Hinsicht einen „riesigen Nachholbedarf“ habe, sagte die schulpolitische Sprecherin Ina Korter.

Pressemeldung Nr. 437 vom

Arbeitsgruppe muss transparente Kriterien für Aufklärung festlegen GRÜNE zu Leukämiefällen in der Asse:

Nach der heutigen (Montag) Umweltausschuss-Unterrichtung über die erhöhte Zahl der Leukämie- und Schilddrüsenerkrankungen im Umfeld der Asse hat der Fraktionsvorsit-zende der Landtagsgrünen Stefan Wenzel ein transparentes Vorgehen bei der weiteren Aufklärung der Hintergründe gefordert.

Pressemeldung Nr. 434 vom

Möllring will aus Steuertrick parteipolitisches Kapital schlagen Standortverlegung HanBG „hauptstadtfeindliches“ Verhalten der Landesregierung

„Aus durchschaubar niederen Motiven schürt Finanzminister Möllring einen üblen Stadt-Land-Konflikt, um daraus parteipolitisches Kapital zu schlagen und die Landeshauptstadt abzustrafen“, sagte der finanzpolitische Sprecher Hans-Jürgen Klein.

Pressemeldung Nr. 435 vom

Zulässige Grenzwerte für radioaktive Strahlung müssen überprüft werden GRÜNE zu erhöhter Zahl von Leukämiefällen: Bislang keine andere Erklärung als Atommülllager Asse

Nach der Unterrichtung im Sozialministerium über die erhöhte Zahl von Leukämie-Fällen in der Samtgemeinde Asse im Landkreis Wolfenbüttel hat der Fraktionsvorsitzende der Landtagsgrünen Stefan Wenzel seine Forderung nach einer gründlichen Ursachenforschung und Umfelduntersuchung erneuert.