Pressemeldung Nr. 730 vom

Vernachlässigung der Kunden im Nahverkehr der Bahn befürchtet

Eine Vernachlässigung der Kunden im Nahverkehr der Bahn befürchtet die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im niedersächsischen Landtag. Stefan Wenzel, der verkehrspolitische Sprecher der Fraktion: "Erst kürzlich hat die Bahn ihr neues Preissystem vorgestellt, das zu erheblichen Verteuerungen im Nahverkehr führen wird. Jetzt werden Probleme im Zugang von Nahverkehrszügen für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer ersichtlich, aber die Bahn scheint sich damit nicht ernsthaft befassen zu wollen. Offenbar sind für die Bahn die Kunden im Nahverkehr Kunden zweiter Klasse."
Die Bahn habe immer noch zu sehr mit starrem Behördendenken zu kämpfen, so Wenzel. Anstatt für ein Problem schnell nach einer kundenfreundlichen Lösung zu suchen, beharre man zu oft darauf, dass das eben so sein müsse. Im Fernverkehr habe die Bahn in den letzten Jahren durchaus begriffen, wie wichtig kundenfreundlicher Service sei. Im Nahverkehr habe man leider oft noch den Eindruck, als sei der Kunde ein Störfaktor, kritisiert Wenzel.

Zurück zum Pressearchiv