Pressemeldung Nr. 254 vom

Schlusslicht Niedersachsen Vereinbarung zu Finanzierung der Kinderbetreuung „erster Schritt in die richtige Richtung“

Als einen "ersten Schritt in die richtige Richtung" hat die kinderpolitische Sprecherin der Landtagsgrünen Meta Janssen-Kucz die Unterzeichnung der Vereinbarung zwischen dem Bund und den Ländern zur Finanzierung der Kinderbetreuung bezeichnet.

"Die Landesregierung kommt jedoch reichlich spät in die Strümpfe. Durch jahrelange Untätigkeit ist Niedersachsen bei der Betreuung der Kinder unter drei Jahren zum bundesweiten Schlusslicht geworden", erklärte die Grünen-Politikerin.

Janssen-Kucz kritisierte, dass die Landesregierung auch vier Wochen nach der Übereinkunft in Berlin noch immer nicht die notwendigen Gespräche mit den Kommunen geführt habe. Auch im Entwurf für den Landeshaushalt 2008 seien Mittel für den Ausbau der Krippenplätze noch nicht vorgesehen. "Echtes Engagement für bessere Kinderbetreuung sieht anders aus", so Janssen-Kucz.

Zurück zum Pressearchiv