Pressemeldung Nr. 197 vom

Rot-Grün stärkt Kultur - Zusätzliche Mittel für Projekte im ganzen Land

SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag

Telefon: 0511 / 3030-4011/4013, Fax: 0511 / 3030-4808,

E-Mail: SPDPresse(at)lt.niedersachsen.de,
Internet: www.spd-fraktion-niedersachsen.de

 

Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Niedersächsischen Landtag

Tel.  0511-3030-4205,  Fax: 0511-3030-99-4209

E-Mail: theresa.junge@lt.niedersachsen.de,
Internet: www.fraktion.gruene-niedersachsen.de

 

Rot-Grün will den Kulturbereich in Niedersachsen stärken. Daher wurden seitens der Fraktionen von SPD und Grünen zusätzlich knapp eine Millionen Euro bereitgestellt. Der Schwerpunkt liegt vor allem bei der Kulturförderung in der Fläche und im ländlichen Raum.

„In Zeiten knapper Kassen ist die Kultur stets vom Rotstift bedroht. Daher sind wir froh, dass wir den Kulturetat nicht nur erhalten konnten, sondern mit unserem zusätzlichen Kulturpaket ein Zeichen für die Fläche und für den ländlichen Raum setzen können. Kultur macht unser Land lebenswert“, betont Volker Bajus, kulturpolitischer Sprecher der Grünen.

Wichtig war Rot-Grün, die vorhandenen Strukturen aus Kulturverbänden,  den Landschaften und der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur einzubeziehen. Da diese nah an den Projekten dran sind, können sie die Fördermittel zielgenau einsetzen.

Bernd Lynack, kulturpolitischer Sprecher der SPD, ergänzt: „Wir haben nicht nur einmalige Zusagen der Vorgängerregierung verstetigt, sondern sogar zusätzliche Projekte auf den Weg gebracht. So machen wir kulturelle Teilhabe auch in der Fläche möglich. Niedersachsen ist ein Flächenland. Insbesondere die Aufstockung der Mittel für die Landschaftsverbände war uns ein wichtiges Anliegen. Hierdurch wird es möglich, zusätzliche kulturelle Projekte im ländlichen Raum auf den Weg bringen zu können.“

 Übersicht der Maßnahmen im Einzelnen (in Euro):

 

  • Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur
    Strukturmittel für kleine soziokulturelle Träger insb. im ländlichen Raum
    100.000
  • Landesvereinigung kulturelle Jugendbildung
    Mittel für Projekte der kulturellen Jugendbildung, insb. Im ländlichen Raum
    50.000
  • Landesverband der Kunstschulen,
    Zuschuss für Projekte der Kunstschulen, insb. Im ländlichen Raum
    30.000
  • Mobiles Kino, Ausweitung des Angebots in Richtung SeniorInnen-Kino
    20.000
  • Zuschüsse an die Landschaften und Landschaftsverbände für Projekte in der regionalen Kulturförderung
    300.000
  • Zuschuss für die Freien Theater für Projekte, insb. im ländlichen Raum
    200.000
  • Theaterpädagogisches Zentrum Zuschuss als Ausgleich für die Betreuung von Studierenden der Hochschule Osnabrück (Campus Lingen)
    85.000
  • Aus dem Etat der Staatskanzlei:
    Projektmittel für die niedersächsischen Filmfestivals, hälftiger Ausgleich für ausfallende  EU-Fördermittel (vollständige Kompensation ist  angestrebt)
    100.000
Zurück zum Pressearchiv