Pressemeldung Nr. 139 vom

Schwere Vorwürfe gegen Berufsschullehrer Julia Willie Hamburg: Es ist unsere Pflicht, Schülerinnen und Schüler zu schützen

Darum geht’s

Die Hannoversche Allgemeine Zeitung berichtet von einem Berufsschullehrer der Berufsbildenden Schule 3/Region Hannover (BBS 3), der Schülerinnen und Schüler beleidigt und gedemütigt hat. Unter anderem soll er sie gezwungen haben, einen Hitlergruß zu zeigen. Die grüne Fraktion fordert Aufklärung und eine Überprüfung der Strukturen.

Das sagen die Grünen

Julia Willie Hamburg, Mitglied im Kultusausschuss

„Wir erwarten von der Landesschulbehörde und dem Kultusministerium umgehend Aufklärung. Wenn sich das berichtete Verhalten der Lehrkraft so bestätigt und die Schulleitungsebene diese Vorgänge trotz Meldungen gedeckt hat, dann muss das weitreichende Konsequenzen haben.“

„Ich gehe davon aus, dass der Kultusausschuss über diese Vorgänge umgehend unterrichtet wird. Es muss geklärt werden, ob dieser Vorgang  durch strukturelle Missstände begünstigt wurde. Wir müssen nach der genauen Aufklärung und Bewertung diskutieren, wie wir grundsätzlich unsere Schülerinnen und Schüler vor dem Fehlverhalten von Lehrpersonen schützen können.“

Zurück zum Pressearchiv