Pressemeldung Nr. 1138 vom

Gruene wollen neue Studentenwohnheime

Um die von Wissenschaftsminister Oppermann (SPD) angestrebte Internationalisierung der niedersächsischen Hochschulen zu erreichen, braucht es nach Auffassung der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Grüne deutlich mehr Studenten-Wohnheime im Land. "Nicht zuletzt die Sicherheitsdebatte der letzten Monate hat dazu geführt, dass eine wachsende Zahl aus-ländischer Studierender Probleme hat, eine bezahlbare Unterkunft zu finden", erklärte der hochschulpolitische Sprecher der Grünen-Fraktion Michel Golibrzuch am Mittwoch in Hannover.
Angesichts des von den Studentenwerken geschilderten Nachfrageüberhangs für Wohn-heimplätze an nahezu allen Standorten leide zunehmend die Attraktivität Niedersachsens als Studienland. Bund und Land seien gleichermaßen gefordert, der sich halbjährlich verschärfenden Situation Abhilfe zu schaffen. Golibrzuch: "Man kann nicht überzeugend um ausländische Studenten werben, wenn deren erste Erfahrung hierzulande in einer monatelangen Wohnungssuche besteht."

Zurück zum Pressearchiv