Pressemeldung Nr. 481 vom

GRÜNE: Samiis Rückzug bestätigt Scheitern des INI

Den jetzt vom Neurochirurgen Madjid Samii angekündigten Rückzug aus der Landeshauptstadt bewerten die Landtagsgrünen als weiteres Indiz für das Scheitern seines International Neuroscience Institute (INI). Es werde immer deutlicher, wie unsolide das INI geplant war, sagte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Brigitte Pothmer am (heutigen) Donnerstag in Hannover. "Das Konzept der Klinik ging von Anfang an nicht auf. Jetzt verlässt Samii das sinkende Schiff und Wissenschaftsminister Oppermann fällt nichts mehr zur Rettung ein."
In den bisherigen Gesprächen sei es dem Minister und seinem Unterhändler offensichtlich nicht gelungen, mit allen Beteiligten eine vernünftige Lösung zu finden und das finanzielle Desaster für das Land abzuwenden. Das im Februar von Oppermann angekündigte INI-Konzept rücke nicht nur in weite Ferne, sondern drohe ganz zu scheitern. Es sei kaum zu erwarten, dass es bis zur Sommerpause eine tragfähige Lösung für das Land und die Medizinische Hochschule geben wird, sagte die Grünen-Politikerin. "Offensichtlich versucht die Landesregierung nur noch, die Bankrotterklärung hinauszuzögern."
abh

Zurück zum Pressearchiv