Pressemeldung Nr. 954 vom

GRÜNE protestieren gegen Mehdorn-Kritik an Bahnhofsmission

Die Landtagsgrünen haben Bahnchef Hartmut Mehdorn aufgefordert, sich bei den Bahnhofsmissionen zu entschuldigen. Seine pauschale Kritik an der Arbeit und die Aufforderung zur Schließung von Warmküchen sei diskriminierend und demotiviere die Mitarbeiter, sagte der verkehrspolitische Sprecher Stefan Wenzel am Mittwoch (heute) in Hannover.
Mehdorn hatte unter anderem gefordert, in den Bahnhofsmissionen keine warmen Mahlzeiten mehr auszugeben, um Obdachlose und Drogenabhängige von Bahnhöfen fernzuhalten.
Die Bahnhofsmission leiste eine sehr wertvolle ehrenamtliche Arbeit, die insbesondere Behinderte, alte Menschen und minderjährige Reisende nicht missen wollen.
Wenn es in Einzelfällen Probleme gäbe, solle die Bahn das Gespräch mit den Einrichtungen suchen, sagte Wenzel. Auch Mehdorn wisse, dass man Armut nicht verbieten kann. "Der Trend zu sauberen Bahnhöfen darf nicht in soziale Kälte umschlagen."

Zurück zum Pressearchiv