Pressemeldung Nr. 45 vom

Gedenken an Holocaust-Opfer in Israel Grüne Landtagsabgeordnete besuchten die Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem

Darum geht’s

Gemeinsam mit Michael Fürst, Vorsitzender des Landesverbandes der jüdischen Gemeinden von Niedersachsen reisen die Grünen Landtagsabgeordneten Anja Piel, Filiz Polat, Susanne Menge und Belit Onay vom 04. bis 11. April nach Israel und die Palästinensischen Autonomiegebiete. Zunächst besuchten die Abgeordneten am 6. April die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem. Gestern (7. April) reisten sie auf Einladung des stellvertretenden Bürgermeisters von Nazareth, Dr. Salim Suleiman nach Nazareth, um dort weitere politische Gespräche zu führen.

Das sagen die Grünen

Anja Piel, Fraktionsvorsitzende

„70 Jahre nach dem Holocaust ist es wichtiger denn je, die Erinnerung wachzuhalten. Rassismus, Nationalismus und Antisemitismus haben unter den Nazis eine für uns heute unvorstellbare zerstörerische Kraft entfaltet, aber sie sind seitdem nicht verschwunden. Gedenken ist auch politische Prävention.“

„Heute gibt es immer weniger Zeitzeugen, die uns noch vom Völkermord berichten können. Bildungsarbeit und Aufklärung, insbesondere in Schulen, muss daher neue Wege finden, die Erinnerung an den Holocaust wachzuhalten und ein Vergessen zu verhindern. Yad Vashem leistet durch Fortbildungen auch für Lehrerinnen und Lehrer aus Deutschland einen wichtigen Beitrag zu dieser Erinnerungskultur.“

„Auch Niedersachsen unterstützt die Arbeit von Yad Vashem und beabsichtigt noch in diesem Jahr einen Kooperationsvertrag abzuschließen, der Fortbildungen und Schulpartnerschaften ermöglichen soll. Die Gedenkstätte im ehemaligen KZ Bergen-Belsen kooperiert bereits seit Jahren mit Yad Vashem.“  

Belit Onay, kommunalpolitischer Sprecher

„Ich freue mich, dass nach dem Besuch von Dr. Suleiman im Oktober letzten Jahres in Niedersachsen nun ein Gegenbesuch zustande gekommen ist. Wir werden diesen Kontakt auch in Zukunft zu einem weiteren intensiven Austausch nutzen.“

Zum Hintergrund

2015 jähren sich das Ende des 2. Weltkriegs und damit die Befreiung der Konzentrationslager wie Auschwitz oder Bergen-Belsen zum 70. Mal. Die Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen organisiert in diesem Rahmen einige Veranstaltungen, u.a. wird die Fraktion gemeinsam am 20. April die Gedenkstätte Bergen-Belsen besuchen.

Mehr Bilder finden Sie auf der Facebook-Seite von Belit Onay

Zurück zum Pressearchiv