Pressemeldung Nr. 27 vom

Grüne kritisieren Ankündigung neuer Bohrkampagne Volker Bajus: Hausaufgaben machen und Entsorgung sichern

"Mit der Ankündigung provoziert die Branche erneut den Widerstand in den Förderregionen. Bevor man mit solchen Ankündigungen Unruhe verbreitet, wäre es deutlich klüger, offenzulegen, ob und wie man die neuen gesetzlichen Sicherheitsstandards einhalten kann. Ohne belastbares Konzept für eine gesicherte Entsorgung der Millionen Kubikmeter hochgiftigen Lagerstättenwassers sind neue Anträge unverantwortlich."

Pressemeldung Nr. 22 vom

Für die Energiewende in Niedersachsen Bajus: Speicher sind der nächste große Schritt

„Auf den niedersächsischen Nordseeinseln starten wir jetzt ein Pilotprojekt für eine klimafreundliche Energieversorgung. Damit zeigen wir: Die Energieversorgung funktioniert auch auf einer Insel mit 100 Prozent Klimaschutz und Ökoenergie. Viele Kommunen und Unternehmen im Norden sind längst Vorreiter bei der Energiewende.“

Pressemeldung Nr. 10 vom

Katastrophenschutz um Atomanlagen Grüne: Atomunfall macht nicht an Kreis- und Landesgrenzen halt

„Die traurigen Erfahrungen von Fukushima zeigen: Ein Atomunfall macht nicht an Kreis- und Landesgrenzen halt. Um nötigenfalls schnellstmöglich reagieren zu können, bündeln wir für den Fall eines Unfalls in den Atomkraftwerken Grohnde oder Emsland die Einsatzkoordinierung beim Land.“

Pressemeldung Nr. 190 vom

Öko-Strom für Landesgebäude in Niedersachsen Volker Bajus: Land Vorbild beim Klimaschutz

„Rot-Grün wechselt zu Ökostrom. Das ist ein wichtiger Schritt für den Klimaschutz in Niedersachsen. Wir setzen auf Erneuerbare und steigen auch im Strombezug aus der hochriskanten Atomtechnik und dem Klimakiller Kohlekraft aus.“

Pressemeldung Nr. 180 vom

Urteil des Bundesverfassungsgerichts Anja Piel: Atomausstieg ist verfassungsgemäß

„Der Atomausstieg ist laut dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts eindeutig verfassungsgemäß. Entschädigungen sind ärgerlich, aber sie werden sich voraussichtlich in einem sehr überschaubaren Rahmen halten.“

Pressemeldung Nr. 153 vom

Asse-Abwässer nach Gorleben? Miriam Staudte: Grüne für umweltverträglichere Lösung

„Wir erwarten, dass bei allen anstehenden Entscheidungen in Hannover und Berlin die ohnehin schon bestehenden Vorbelastungen des Standorts Gorlebens nicht ausgenutzt werden. Klar ist aber auch: es muss eine langfristig sichere Lösung für die Entsorgung der Asse-Abwässer gefunden werden.“

Pressemeldung Nr. 146 vom

EEG-Umlage ist langfristig gut angelegtes Geld Volker Bajus: Gerechtere Verteilung notwendig

Am heutigen Freitag, 14.10., haben die Übertragungsnetzbetreiber die Höhe der Umlage nach dem Erneuerbaren Energien Gesetz (EEG) bekanntgegeben. Diese soll 2017 6,88 ct betragen. Bisher betrug die Umlage 6,354 ct je Kilowattstunde Strom.

Pressemeldung Nr. 119 vom

Bund bricht Zusagen bei EEG-Reform Volker Bajus: Große Koalition gefährdet Windkraftbranche

„Hier läuft ein falsches Spiel: Der Bund verschläft den Netzausbau und nutzt dies als Vorwand, um bei der Windenergie auf die Bremse zu treten. Niedersachsen hat dagegen seine Hausaufgaben gemacht. Die Netzprojekte in unserer Verantwortung liegen im Plan“, so Volker Bajus.

Pressemeldung Nr. 117 vom

Bericht Endlager-Kommission Grüne: Kriterien für Endlagerauswahl gewissenhaft abarbeiten

„Die Endlagersuchkommission hat in den vergangenen zwei Jahren wichtige Arbeit geleistet. Danken möchte ich insbesondere unserem Umweltminister Stefan Wenzel für seinen Einsatz und seine Erfolge für Niedersachsen.“

Pressemeldung Nr. 112 vom

Abschlussbericht Endlagerkommission Miriam Staudte: Umgang mit Gorleben bleibt ein Thema

"Das Ergebnis der Endlagerkommission ist leider kein ergebnisoffener Neustart. Oberstes Ziel eines Endlagersuchverfahrens sollte der ´bestmögliche Standort´ sein, doch auch diese Formulierung wurde im Abschlussbericht abgeschwächt. Da der geologisch mangelhafte Standort Gorleben im Verfahren bleiben sollte, war die Entwicklung von objektiven, rein sicherheitsorientierten Suchkriterien nicht durchsetzbar.“