Pressemeldung Nr. 30 vom

Netze verstopft, Windkraft gedrosselt Grüne: AKW Emsland steht der Energiewende im Weg

Die Bundesregierung hat den Ausbau der Windenergie in großen Teilen Niedersachsens gedeckelt. Ausgerechnet der besonders windreiche Nordwesten droht, von der Energiewende abgekoppelt zu werden.

Pressemeldung Nr. 4 vom

SPD mutlos in der GroKo-Sondierung Imke Byl: Beerdigung von Klimazielen ist verantwortungslos

„Die SPD hat offensichtlich jeglichen Gestaltungswillen verloren. Sturmfest und Stark? Ministerpräsident Weil und Umweltminister Lies sollten sich dringend an ihr Wahlversprechen erinnern und ein wenig Mut für die weiteren Verhandlungen fassen. “

Pressemeldung Nr. 136 vom

Innovation für die Energiewende Miriam Staudte: Glückwunsch zur Gründung des Landesverbands Erneuerbare Energien

Die Erneuerbare-Energien-Branche ist ein Innovationsmotor, der eine starke Stimme braucht. Gemeinsam mit diesem vielfältigen und starken Mittelstand wollen wir die Energiewende in Niedersachsen voranbringen.

Pressemeldung Nr. 118 vom

Neues Katastrophenschutzgesetz Meta Janssen-Kucz: Endlich wird umfassender Katastrophenschutz um Atomanlagen in Angriff genommen

„Der Gesetzentwurf enthält wichtige Neuerungen, die auf die Empfehlungen der Strahlenschutzkommission zurückgehen – und mit denen wir auf die traurigen Erfahrungen nach Fukushima reagieren."

Pressemeldung Nr. 102 vom

Asse-Unterrichtung im Umweltausschuss gefordert Miriam Staudte: Neue Bundesgesellschaft soll informieren

„Unser Ziel ist es nach wie vor, den Atommüll aus der Asse vollständig zu bergen. Wir wollen als Ausschuss für Klarheit bei den Fragen der Rückholung sorgen.“

Pressemeldung Nr. 89 vom

Windkraft auf See auf Erfolgskurs Volker Bajus: Politik muss Rückenwind nutzen

„Die Offshore-Branche zeigt, dass Energiewende geht. Der Ausbau läuft gut, die Hersteller werden immer effizienter und der Betrieb kostengünstiger. Das ist eine klima- und industriepolitische Erfolgsgeschichte!“

Pressemeldung Nr. 72 vom

Brennelemente-Steuer Staudte: Urteil zu Lasten der Allgemeinheit

„Nun müssen die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler nach dem fragwürdigen Atom-Finanz-Deal nicht nur für die Kostenrisiken bei der Zwischen-und Endlagerung gerade stehen, sondern auch für die Sanierung der Asse, die allein schon bis zu 6 Milliarden Euro kosten wird.“

Pressemeldung Nr. 70 vom

Klimaabkommen von Paris Anja Piel: Energiewende sichert unsere Existenz in klima- und wirtschaftspolitischer Hinsicht

Es ist absurd, dass der Ausstieg vom Klimaschutz mit wirtschaftspolitischen Interessen begründet wird. Wirtschaft und Klimaschutz gehören eng zusammen.

Pressemeldung Nr. 58 vom

Anhörung zum Klimagesetz Volker Bajus: Ambitionierter Klimaschutz ist existenziell für Niedersachsen

„Die Anhörung hat gezeigt: Alle Akteure sind sich einig darin, dass ein niedersächsisches Klimagesetz mit verbindlichen Zielen für das Land richtig und wichtig ist.“

Pressemeldung Nr. 32 vom

Atompolitik Miriam Staudte: Brennelementesteuer wieder einführen

„Dieselben Atomkonzerne, die über Jahrzehnte mit einer Risikotechnologie Gewinne eingestrichen haben, müssen auch weiter in der Verantwortung bleiben. Die Brennelementesteuer nicht wieder einzuführen, wäre gegenüber der Allgemeinheit finanziell unverantwortlich.“