Pressemeldung Nr. 470 vom

Kritik an „Geheimniskrämerei“ im Umweltministerium GRÜNE fordern Offenlegung aller Erkenntnisse zu Öl- und Gasvorkommen im Raum Gorleben

Der Fraktionsvorsitzende der Landtagsgrünen Stefan Wenzel hat von der Landesregierung die umgehende und vollständige Veröffentlichung aller Ergebnisse über frühe Bohrungen und Untersuchungen zu Öl- und Gasvorkommen im Wendland, in der Altmark und in der benachbarten Prignitz gefordert.

Pressemeldung Nr. 469 vom

„Ersatz-Agrarminister“ Sander soll NRW-Beispiel für vorsorgenden Verbraucherschutz folgen GRÜNE fordern Auslieferungsstopp für Eier aus Betrieben mit Dioxinfutter

Nach Medienberichten über dioxinbelastetes Hühnerfutter aus einem niedersächsischen Zulieferbetrieb hat der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Landtagsgrünen Christian Meyer von der Landesregierung „schnelles und entschlossenes Handeln“ gefordert.

Pressemeldung Nr. 468 vom

Kultusministerium verharmlost Problem GRÜNE fragen nach Sponsoring an Schulen

Die Landtagsgrünen haben sich mit einer Kleinen Anfrage zum Sponsoring an Niedersachsens Schulen an die Landesregierung gewandt. Es häuften sich Berichte über „Werbegeschenke“ an Schulen, mit denen Interessengruppen Einfluss auf den Schulunterricht zu nehmen versuchten, so Ina Korter.

Pressemeldung Nr. 466 vom

Kulturministerin Wanka verwirft Kritik der Regierungsfraktion GRÜNE: Antwort auf CDU-Anfrage zum Theater-Projekt Wendland ist „grandiose Klatsche für Nacke“

Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Gabriele Heinen-Kljajic hat die Antwort der Landesregierung auf eine Anfrage des parl. Geschäftsführers der CDU Jens Nacke zum Theaterprojekt „Republik Freies Wendland – Reaktiviert“ als „grandiose Klatsche für die Regierungsfraktion“ bezeichnet.

Pressemeldung Nr. 467 vom

Sanders Pläne Vollbremsung beim Ausbau der Erneuerbaren Energien Marktbeherrschende Konzerne für Preissteigerungen auf dem Strommarkt verantwortlich

Der Fraktionsvorsitzende der Landtagsgrünen Stefan Wenzel hat die Behauptung des Niedersächsischen Umweltministers Sander, die Erneuerbaren Energien und das Erneuerbare Energiengesetz verursachten eine übermäßige Preissteigerung am Strommarkt als „Lobbyarbeit für die großen Atomkonzerne“ kritisiert.

Pressemeldung Nr. 464 vom

Öffentlichkeitsbeteiligung nicht verkürzen GRÜNE: Nationalparkplan Harz nicht auf „niedrigem Niedersachsen-Niveau“ verabschieden

Die Landtagsgrünen haben Umweltminister Sander vorgeworfen, dem Entwurf des gemeinsamen Nationalparkplans für die Bundesländer Niedersachsen und Sachsen-Anhalt das „niedrige niedersächsische Naturschutz-Niveau“ aufzudrücken.

Pressemeldung Nr. 465 vom

Atomprotest als Christbaumschmuck

Mit einem eigenwilligen Vorschlag für das gleichermaßen dekorative wie atomkritische Styling des heimischen Christbaums haben sich die Landtagsgrünen zu Wort gemeldet.

Pressemeldung Nr. 462 vom

Nachfolger verbreitet keine Hoffnung auf Neuanfang mit mehr Verbraucher- und Tierschutz GRÜNE: Rausschmiss Grotelüschens „verspätete Zwangsläufigkeit“

„Eine Politikerin, die sich gegenüber Tierschutzverstößen ignorant verhält, als Lobbyistin der Massentierhaltung agiert und Lohndumping in der Fleischindustrie begünstigt, ist als Ministerin untragbar“, sagte der Grünen-Politiker am Freitag (heute) in Hannover.

Pressemeldung Nr. 463 vom

Neuer Minister muss schnell handeln Anhörung zu Putenhaltung bestätigt gravierende Missstände im Tierschutz

Der neue Minister muss jetzt schnell Konsequenzen für eine artgerechte und vom Verbraucher gewünschte Tierhaltung ziehen.“ Christian Meyer forderte ein niedersächsisches Tierschutzsiegel, das deutlich über die gesetzlichen Vorgaben hinausgeht.

Pressemeldung Nr. 459 vom

Oberschule kann schnell zur neuen Restschule werden Gesetzentwurf der Landesregierung kein Beitrag zum Schulfrieden

„Mit der Einführung der Oberschule wird es der Landesregierung nicht gelingen, einen Schulfrieden in Niedersachsen herbeizuführen“, sagte die schulpolitische Sprecherin der Landtagsgrünen Ina Korter nach der öffentlichen Anhörung zur Einbringung des CDU/FDP-Entwurfs für eine Schulgesetzänderung.