Statement Meta Janssen-Kucz zur Havarie der MSC Zoe

Zu der Havarie des Frachters MSC Zoe in der Nordsee sagt die Sprecherin der Grünen im Landtag für Häfen und Schifffahrt Meta Janssen-Kucz:

„Das Ausmaß der Havarie des Riesenfrachters ist erschreckend. Selbst hier vor Ort ist kaum vorstellbar wie und wie schnell die fast 300 Container – auch angesichts der aktuellen Wetterlage - geborgen werden können. Am meisten Sorge macht, dass offenbar auch einige der Behälter mit Gefahrgut geladen waren.

Die Reederei muss nun unverzüglich die Frachtlisten offenlegen, damit weitere Sicherheitsvorkehrungen für die Inselbewohner und für den Schutz der Nordsee getroffen werden können.

Geklärt werden muss auch, ob die Schiffsladung für die stürmische Fahrt ausreichend gesichert war. Angesichts der immer gewaltigeren Ausmaße solcher Sturmtiefs müssen möglicherweise auch die Sicherheitsbestimmungen für Großfrachter und ihre Ladungen überprüft und gegebenenfalls verschärft werden.“

Zurück zum Pressearchiv