Statement Julia Willie Hamburg - AfD will Lehrkräfte an den Pranger stellen

Die Grünen im Landtag lehnen den Vorstoß einer Denunziationsplattform für nicht AfD-konformes Verhalten von Lehrern ab. Dazu erklärt Julia Willie Hamburg, Sprecherin für Strategien gegen Rechtsextremismus und bildungspolitische Sprecherin:

„Die AfD ruft Schüler zur Denunziation auf und niemand weiß, ob die gemeldeten Fälle wirklich passiert sind, niemand hört beide Seiten an: Diese Plattform dient offenkundig nicht der Verbesserung von Schule. Es geht schlicht um Einschüchterungsversuche von Lehrkräften. Diese Denunziationsplattform hat keinen Platz in unserer Gesellschaft. Der AfD geht es nicht um Neutralität, sondern um Unterwanderung staatlicher Strukturen. Das wiederum ist ein Fall für den Verfassungsschutz.

Anders als die AfD bin ich überzeugt, dass unsere Lehrkräfte, Schulleitungen und Schulgremien eine gute Arbeit machen. Es ist bezeichnend, dass die AfD Lehrkräfte an den Pranger stellen will, weil sie Kindern Wissen vermitteln und sie zum kritischen Denken ermuntern. Das Misstrauen, dass die AfD hier wieder versucht zu säen, ist niederträchtig. Erneut versucht sie, über unseriöse Maßnahmen Öffentlichkeit zu erzeugen und ihre Opferrolle zu zelebrieren.“

Zurück zum Pressearchiv