Pressemeldung Nr. 141 vom

Absenkung des Wahlalters auf 16 Julia Hamburg: Nichts spricht dagegen, alles dafür

Darum geht’s

Heute wurde im Rechtsausschuss eine Expertenanhörung zum Wahlalter 16 durchgeführt.

Das sagen die Grünen

Julia Willie Hamburg, jugendpolitische Sprecherin

„Wir wollen, dass Jugendliche ab 16 in der Landespolitik gleichberechtigt mitmischen können. Auch die vielen ExpertInnen haben in der heutigen Rechtsausschusssitzung klar gemacht, dass genau das richtig wäre.“

„Es spricht erstens nichts dagegen und zweitens viel dafür: Jugendliche können bereits in vielen Bundesländern mitgestalten. Zu Problemen hat das nirgendwo geführt. Außerdem betrifft die Landespolitik junge Menschen über die Bildungspolitik ganz besonders: Ihre Meinung ist gerade deshalb bei Landtagswahlehen wichtig.“

Zum Hintergrund

Grüne, SPD und FDP sind für eine Absenkung des Wahlalters auf 16. Einzig die CDU stellt sich dagegen. Um eine Verfassungsänderung herbeizuführen, werden neun Stimmen von der CDU gebraucht.

Themenspecial zum Wahlalter 16

Zurück zum Pressearchiv