Pressemeldung Nr. 379 vom

Grüne kritisieren dienstrechtliches Vorgehen gegen Schulleiter - Litfin: Mit preußischer Obrigkeitsstaatlichkeit ist keine Schule mehr zu machen

Die schulpolitische Sprecherin der Grünen-Landtagsfraktion Brigitte Litfin, hat das diens-trechtliche Vorgehen der Landesregierung gegen 14 Gymnasial-Schulleiter in Vechta und Cloppenburg scharf kritisiert. "Mit preußischer Obrigkeitsstaatlichkeit ist heute keine Schule mehr zu machen", sagte die Grüne. Litfin machte deutlich, dass sie die Kritik der Gymnasial-Direktoren an der Gesamtschule für sachlich falsch hält. Darauf müsse aber sachlich geantwortet werden und nicht mit dem Knüppel des Disziplinarrechts.
Heuchelei warf Litfin in diesem Zusammenhang der CDU vor: Im Fall eines Schaumburger Gesamtschulleiters habe die CDU selbst wiederholt disziplinarrechtliche Maßnahmen gegen unliebsame Kritik gefordert. "Für die Meinungsfreiheit tritt die CDU offenbar immer nur dann ein, wenn sie sich in ihrer eigenen Meinung bestätigt fühlt", so Litifn.
rt

Zurück zum Pressearchiv