Pressemeldung Nr. 219 vom

GRÜNE: Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerk als Ersatz für AKW Stade - Wettbewerbsfähige Energie anbieten und Arbeitsplätze erhalten

Den Bau eines modernen Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerks (GuD) als Ersatz für das zu schließende Atomkraftwerk Stade fordern die Landtagsgrünen. „Die neue Technik mit Kraft-Wärme-Kopplung kann die Industrie in der Region Stade wettbewerbsfähig mit Energie versorgen und den Erhalt der Arbeitsplätze sichern “, sagte die Fraktionsvorsitzende Rebecca Harms am Donnerstag.
Das Niedersächsische Energieprogramm von 1990, ein Atomausstiegsprogramm, müsse endlich aktualisiert werden. „Daran muss mit großem Druck gearbeitet werden. Wir brauchen ein neues Gesamtkonzept für den Umbau der Energiewirtschaft im Land, das den Strukturwandel durch die geplanten Stilllegungen von Atomkraftwerken mit einbezieht“, sagte Harms. Im Mittelpunkt müssten dabei die Entwicklung der regenerativen Energieträger und der Technologien für die Energieeinsparung stehen.

Zurück zum Pressearchiv