Statement Christian Meyer zu angeblichen Wolfshybriden der Roten Armee

Zu der Behauptung des Präsidenten der niedersächsischen Landesjägerschaft, die Rote Armee hätte bei ihrem Abzug Wolfshybride ausgewildert, haben die Grünen im Landtag eine Anfrage gestellt. Zu der jetzt vorliegenden Antwort sagt Christian Meyer, naturschutzpolitischer Sprecher:

Die Landesregierung hat die abenteuerlichen Behauptungen von Herrn Dammann-Tamke klar widerlegt. Es gibt keine Wolfshybride in Niedersachsen und die Story mit der Roten Armee ist frei erfunden.

Der Präsident der Landesjägerschaft schreckt nicht vor Falschaussagen zurück, um die Diskussion um den Wolf weiter anzuheizen. So sollen gezielt Ängste geschürt werden. Ich fordere Herrn Dammann-Tamke auf, sich künftig an die Fakten zu halten.

Zurück zum Pressearchiv