Statement Anja Piel zur Debatte Aktuelle Stunde Artensterben

Nach der heutigen Debatte im Landtag in der Aktuellen Stunde zum Artensterben sagt die Fraktionsvorsitzende der Grünen Anja Piel:

Der jüngste UN-Bericht zum ungebremsten Artensterben betrifft uns alle. Dieser Bericht schreit geradezu danach, aktiv zu werden und endlich zu handeln.  Dieser Bericht mahnt nicht einfach zum x-ten Mal die übliche Betroffenheit an, wie wir sie heute in der Landtags-Debatte zur Aktuellen Stunde der Grünen erleben mussten. Es reicht gerade nicht mehr, wie Umweltminister Lies mit ernster Miene die Probleme zu beschreiben und dann noch an die Kommunen und Bürger*innen zu mahnen, den Trend zu bequemen Schottergärten und pflegeleichten, aber ökologisch wertlosen Rasenflächen zu stoppen. Konkrete Maßnahmen der Landesregierung: Fehlanzeige. Viele Worte ohne Taten! Wo bleibt zum Beispiel das Förderprogramm für artenreiche Grünflächen in Kommunen? Wo bleibt das konsequente Umsteuern in der Landwirtschaft mit Fördermitteln für Grünland, Weidewirtschaft und breitere naturbelassene Gewässerrandstreifen? Von der Landwirtschaftsministerin dazu heute nur beredtes Schweigen.

Zurück zum Pressearchiv