Pressemeldung Nr. 281 vom

Erstmals Ausbildung zum Informatikkaufmann GRÜNE begrüßen neuen Azubi

„Wir freuen uns über den inzwischen schon dritten Auszubildenden, der bei uns nicht nur das Kaufmännische sondern auch die Organisation des Politikbetriebes lernt“, sagte der Fraktionsvorsitzende Stefan Wenzel.

Pressemeldung Nr. 272 vom

Umstrukturierung des niedersächsischen Förderprogramms gefordert GRÜNE: Verantwortung für „lange Leitung“ bei DSL-Förderung trägt Landesregierung

Die Landtagsgrünen haben den kläglichen Start der Landesinitiative zur Förderung schneller Internetanschlüsse als „wenig überraschend“ bezeichnet.

Pressemeldung Nr. 263 vom

Aufhebung der Befristung gefordert GRÜNE: Conti-Einigung mit „Risiken und Nebenwirkungen“

Die Landtagsgrünen sehen „Risiken und Nebenwirkungen“ bei der Einigung im Conti-Übernahme-Poker.

Pressemeldung Nr. 236 vom

Schaeffler Schreiben in Ausschusssitzung kann Standortsorgen nicht entkräften Bericht der Landesregierung zu Conti-Sicherung enttäuscht

„Enttäuschend und ohne erkennbare Strategie“ ist nach Ansicht der Grünen Landtagsfraktion der Bericht der Landesregierung zur drohenden Übernahme der Continental AG durch die Schaeffler Gruppe im heutigen Wirtschaftsausschuss.

Pressemeldung Nr. 227 vom

Millionen für Schneekanonen und bayrische Erlebnisgastronomie im Harz ohne Wirkung Grüne fordern Neuorientierung der Tourismuspolitik des Landes

„Die touristischen Strukturen sind nicht mehr zeitgemäß, es besteht ein Modernisierungsstau bei Unterkünften in allen Kategorien und es fehlen familienfreundliche Angebote“, so Enno Hagenah.

Pressemeldung Nr. 228 vom

Hagenah: Künftig klarere Gesetze und höhere Geldstrafen gegen „Mehrheitserschleichung“ Wirtschaftsausschuss muss mehr als Solidaritätsbekundungen im Conti Konflikt bringen

„Das Land ist durch seine Beteiligung an VW Miteigentümer des Hauptauftraggebers der beiden Zulieferer und hat damit auch erhebliche Handlungsmöglichkeiten um aus der feindlichen Übernahme eine faire Partnerschaft unter Gleichen zu entwickeln“, so Enno Hagenah.

Pressemeldung Nr. 223 vom

Wenzel: Beweise für Umgehung des Aktienrechts sicherstellen Feindliche Übernahme der Conti verhindern

Die Umgehung des Aktienrechts sei kein Kavaliersdelikt, wenn tausende von Arbeitsplätzen auf dem Spiel stünden, so Stefan Wenzel.

Pressemeldung Nr. 219 vom

Wenzel: Landesregierung muss Bafin einschalten Geplante Übernahme von Conti

Der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag, Stefan Wenzel, hat Ministerpräsident Wulff aufgefordert, die Bundesfinanzaufsicht (Bafin) einzuschalten, weil die bayerische Schaeffler-Gruppe offenbar das Aktienrecht verletzt habe.

Pressemeldung Nr. 197 vom

Flächendeckende Förderung und Anerkennung ausländischer Abschlüsse gefordert Fachkräftemangel in Niedersachsen ist Quittung für defensive Arbeitsmarktpolitik von CDU und FDP

Die Landtagsgrünen sehen einen Teil der Ursachen für den massiven Fachkräftemangel als „von der Landesregierung hausgemacht“ an. „Das ist die Quittung für die defensive Arbeitsmarktpolitik von CDU und FDP“, sagte der arbeitsmarktpolitische Sprecher Enno Hagenah.

Pressemeldung Nr. 178 vom

Arbeitsgerichtsurteil „eindeutige Niederlage“ Landesregierung muss JWP-Chefplaner zügig wieder einbinden

Enno Hagenah forderte Wirtschaftsminister Hirche auf, „die Personalquerelen und unproduktiven internen Auseinandersetzungen um den Jade-Weser-Port im Interesse des Projektfortschrittes endlich zu beenden. „Professionalität heißt auch aus Fehlern lernen zu können.“