Statement Grüne wollen umfassenden Aktionsplan zur Rettung der Wälder

Zu aktuellen Debatte um die Rettung der Wälder fordern die Grünen im Landtag einen umfassenden Aktionsplan der Landesregierung.

Statement Miriam Staudte zum Mehrwertsteuersatz für Fleisch

„Den reduzierten Mehrwertsteuersatz für Fleisch aufzuheben, ist absolut sinnvoll. Das Umweltbundesamt führt den ermäßigten Mehrwertsteuersatz auf Fleisch als „klimaschädliche Subvention“.“

Pressemeldung Nr. 76 vom

Kein Geld für Weideschutz GRÜNE: Umweltminister Lies verschwendet Fördergeld mit erfolgloser Wolfsjagd – Drei Viertel der Anträge zum Schutz der Weidetiere nicht bewilligt

„Die Große Koalition gefährdet die wichtige Weidehaltung in Niedersachsen durch falsche Schwerpunktsetzung. Weil Umweltminister Olaf Lies sich auf den Abschuss eines Einzeltieres versteift hat, werden Mittel und Personal des Wolfsbüros dafür vergeudet."

Statement Miriam Staudte zur Verunreinigung des Grundwassers mit Nitrat/Mahnung der EU-Kommission

Jahrelang hat Otte-Kinast die Umsetzung der Düngeverordnung zum Schutz unseres Wassers verschleppt. Jahrelang traut sie sich nicht, Problem-Betriebe und –regionen auszuweisen und ausreichend streng zu regulieren. Klar ist: Otte-Kinast scheut den Konflikt mit der Agrarindustrie und bleibt lieber deren Lobbyistin.

Statement Anja Piel zu Äußerungen von Landwirtschaftsministerin Otte-Kinast

Ich fordere Ministerpräsident Stephan Weil auf, seine Landwirtschaftsministerin zur Ordnung zu rufen. Pauschale Verunglimpfungen ganzer Berufsgruppen wie Lehrer*innen oder Pastor*innen sind von Seiten einer Ministerin und für eine Landesregierung nicht tragbar.

Pressemeldung Nr. 67 vom

Waldbrände Grüne fordern Brandschutz-Konzepte für Wälder und Moore

Der Waldbrand in Lübtheen in unmittelbarer Nähe zu Amt Neuhaus macht dramatisch deutlich wie akut die Gefahr ist. Nach dem letzten Jahr leiden unsere Wälder immer noch unter den drastischen Auswirkungen des Klimawandels. Es ist absolut notwendig, dass die Freiwilligen Feuerwehren die erforderliche Ausstattung haben, um Brände schon beim Entstehen zu löschen.

Statement Miriam Staudte zum Ökolandbau

„Ein Anstieg der Öko-Flächen von 3,9 Prozent auf 4,1 Prozent in anderthalb Jahren ist für ein Agrarland wie Niedersachsen blamabel wenig.“

Statement Miriam Staudte zur Diskussion um ein verbindliches Tierwohllabel für Lebensmittel

„Es wird höchste Zeit, dass die Bundesagrarministerin ihre völlig wirkungslosen Pläne für ein freiwilliges Tierwohllabel in den Papierkorb wirft.“

Statement Miriam Staudte zum Kükentöten-Urteil des Bundesverwaltungsgerichts

„Heute ist ein schlechter Tag für den Tierschutz in Deutschland. Die Geflügelwirtschaft spielt ohne fixes Ausstiegsdatum weiter auf Zeit.“

Pressemeldung Nr. 58 vom

Kükentöten Miriam Staudte: Verbot in Niedersachsen ist überfällig

Niedersachsen muss das sinnlose Töten männlicher Küken endlich stoppen. Dafür bräuchte Ministerin Otte-Kinast nicht einmal auf das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts in dieser Woche zu warten. Sie könnte selbst mittels eines Erlasses aktiv werden.