© Mike Herbst - flickr.com

Frauen & Gleichstellung

Grüne Frauenpolitik

Die Hälfte der Macht den Frauen – denn wie keine andere Partei machen wir Grünen Politik für Frauen mit Frauen.

Dieser Anspruch gilt für uns sowohl beim Blick auf den Gehaltszettel als auch beim beruflichen und politischen Einfluss. Der rot-grüne Koalitionsvertrag hat dazu geführt, dass die Gleichstellung nicht nur in den Kommunen gestärkt wird. Mit einem neuen Gleichberechtigungsgesetz für Niedersachsen setzen wir neue Rahmenbedingungen dafür, die Hälfte der Führungspositionen in der Politik, in Hochschulen, Wissenschaft und Kultur, im öffentlichen Dienst und in der freien Wirtschaft mit Frauen zu besetzen. Mit unserem Plädoyer für gleiche Chancen am Arbeitsmarkt  sorgen wir dafür, dass Frauen ihre Existenz eigenständig absichern können. Keinen Millimeter der Gewalt bedeutet für uns: Nein heißt Nein – und das ausnahmslos, denn es gilt für sexuellen Missbrauch genauso wie fürs Grapschen.

Aktuelle Pressemeldungen

Bundesrat beschließt Ehe für alle Anja Piel: Mit der Ehe für alle in guter europäischer Nachbarschaft

„Mit der Entscheidung für die Ehe für alle befinden wir uns in guter europäischer Nachbarschaft zu Ländern wie die Niederlande, Dänemark, Schweden, Frankreich oder auch Belgien und Luxemburg und einigen mehr. Man kann es nicht oft genug sagen: Niemandem wird etwas...

Foto von Anja Piel

Anja Piel
MdL-Detailseite

Pressemeldung Nr. 83 vom

Erneuerung und Zusammenhalt Anja Piel: Mit Haltung und Zusammenhalt für Niedersachsen

„In Niedersachsen geht es voran, an manchen Stellen in kleineren Schritten, an vielen Stellen aber in großen Schritten. Davon zeugen nicht nur Zahlen und Daten, sondern vor allem die Haltung und der Zusammenhalt, mit denen wir Niedersachsen gemeinsam gestalten."

Foto von Anja Piel

Anja Piel
MdL-Detailseite

Pressemeldung Nr. 81 vom

Bundestag macht Weg für die „Ehe für alle“ frei Julia Willie Hamburg: Die erste Etappe ist genommen

„Dieser Tag ist historisch. Wir durften heute live miterleben, wie Geschichte geschrieben wird. Mit der Einführung der „Ehe für Alle“ wird endlich die Gleichheit der Menschen vor dem Gesetz auch tatsächlich umgesetzt.“

Foto von Julia Willie Hamburg

Julia Willie Hamburg
MdL-Detailseite

Pressemeldung Nr. 80 vom

Ehe für alle, die wollen Julia Willie Hamburg: Grün wirkt - (Fast) alle sagen endlich ja

„Die Bevölkerung will es, andere Länder machen es bereits vor – die Ehe für alle könnte nun auch endlich in der Bundesrepublik ermöglicht werden. Die Ehe ist eine ganz persönliche Angelegenheit, über deren Öffnung für alle nun zurecht in freier Abstimmung entschieden...

Foto von Julia Willie Hamburg

Julia Willie Hamburg
MdL-Detailseite

Pressemeldung Nr. 56 vom

Zukunftstag 2017 in der Grünen Landtagsfraktion Unsere Grundrechte für Frieden, Freiheit und Demokratie

„Noch immer gibt es in deutschen Parlamenten viel mehr Männer als Frauen. In der Politik muss man Frauen vielerorts mit der Lupe suchen. Das ist in Niedersachsen nicht anders als im Bundestag oder in den kommunalen Vertretungen."

Pressemeldung Nr. 42 vom

Rehabilitierung der §175-Opfer Helge Limburg: Rehabilitierung ist längst überfällig

„Die Rehabilitierung der nach §175 Strafgesetzbuch verurteilten Männer ist längst überfällig. Die Strafnorm, die aus der NS-Zeit in die Nachkriegszeit übertragen wurde, war von Anfang an Unrecht. Es ist gut und wichtig, dass die Bundesregierung das jetzt endlich...

Foto von Helge Limburg

Helge Limburg
MdL-Detailseite

Pressemeldung Nr. 29 vom

Veröffentlichung 3. Gleichstellungsatlas Elke Twesten: Gleichstellung muss auch gelebt werden

„Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist ein Grundrecht. Der 3. Gleichstellungsatlas macht deutlich, dass dieses Recht nicht nur gesetzlich existiert, sondern in allen Bereichen von Wirtschaft, Politik und Verwaltung gelebt wird“, so Elke Twesten.

Pressemeldung Nr. 18 vom

Elke Twesten: Recht auf Abtreibung vs. Religion und Gewissen?

„Die Dannenberger Klinik schlägt den Betroffenen die Tür vor der Nase zu. Nach der Reform des Abtreibungsparagrafen in den 1990er Jahren liegt es in der Verantwortung der Frauen, zu entscheiden, ob sie ein Kind behalten wollen oder nicht. Es ist nicht Sache einer...

Foto von Thomas Schremmer

Thomas Schremmer
MdL-Detailseite

Pressemeldung Nr. 1 vom

Niedersächsisches Gleichberechtigungsgesetz Elke Twesten: NGG sorgt für mehr Verbindlichkeit und bringt Frauen in Führung

„Gläserne Decke war gestern, heute verhilft Rot-Grün Frauen zu gleichberechtigten Karrierechancen in der Verwaltung. Der Gesetzentwurf ist ein wichtiger und richtiger Schritt in Richtung längst überfälliger Teilhabe und Gleichstellung!“

Pressemeldung Nr. 188 vom

Gewalt an Frauen Elke Twesten: Mehr Geld für Schutz- und Beratungseinrichtungen

„Immer mehr Frauen sind von häuslicher Gewalt betroffen. Um diesem offensichtlichen gesellschaftlichen Missstand zu begegnen, setzen wir einen deutlichen Finanzierungsschwerpunkt gegen die zunehmende Gewalt gegen Frauen und Mädchen“, so Elke Twesten.