Pressemeldung Nr. 126 vom

Geflüchteten-FSJ-Tandem Julia Willie Hamburg: Stärkung der Freiwilligendienste für mehr interkulturellen Austausch

Darum geht’s

Rot-Grün hat die Angebote für Freiwilligendienste in den letzten Jahren deutlich gesteigert. In dem Zusammenhang wurden auch für Geflüchtete 30 FSJ-Tandems initiiert. Die grüne Landtagsfraktion bietet in diesem Jahr auch solch ein Tandem an. In diesem Video stellen sich die beiden FSJler Lukas und Asaad kurz vor.

Das sagen die Grünen

Julia Willie Hamburg, Sprecherin für Kinder und Jugendliche, FSJ-Betreuerin

„Ich freue mich über die Möglichkeit, mit einem Geflüchteten-Tandem zwei FSJlern in unserer Fraktion Einblicke in die politische Arbeit einer Landtagsfraktion zu ermöglichen. Uns lag die Stärkung der Freiwilligendienste in den letzten Jahren besonders am Herzen, weil diese Erfahrungen für junge Menschen vor dem Einstieg in eine Ausbildung oder in einen Beruf zur Orientierung von unschätzbarem Wert sind. Auch Geflüchteten eine solche Gelegenheit zu ermöglichen, war für uns nur konsequent. Die ganze Fraktion freut sich auf die interkulturelle Erfahrung und den Austausch.“

Asaad Alaaeddin, 25 Jahre alt, aus Damaskus

„Als ich hergekommen bin, habe ich gemerkt, dass die Flüchtlingspolitik immer ein Thema in deutschen Nachrichten war und dass ich als Flüchtling selber die Konsequenzen der Politik tragen muss. Deshalb habe ich mich generell mehr für Politik und insbesondere die Flüchtlingspolitik interessiert und besonders für die Grünen, weil mir die Einstellung der Partei gegenüber Geflüchteten sehr gefällt. Ich freue mich auf das nächste Jahr in der Landtagsfraktion und hoffe, dass ich viel Erfahrungen in dieser Zeit sammeln werde.“

Lukas Meyer, 18 Jahre alt, aus Göttingen   

„Schon seit mehreren Jahren engagiere ich mich politisch, aber auch als Bürger für eine nachhaltige Gestaltung unserer Umwelt, die Bekämpfung des Klimawandels, soziale Gerechtigkeit und eine friedliche Staatengemeinschaft. In der grünen Landtagsfraktion kann ich die Gestaltung von Politik aus nächster Nähe erleben. Ich freue mich auf ein interessantes Jahr!“

Zum Hintergrund

Im letzten Haushaltsaufstellungserfahren wurden die Stellen für Freiwilligendienste noch einmal deutlich erhöht. In diesem Zusammenhang wurden auch 30 FSJ-Stellen in Form eines Geflüchteten-Tandems geschaffen – das heißt, dass ein FSJler zusammen mit einem Geflüchteten-FSJler seinen Freiwilligendienst verbringt und diese gemeinsam ihr Projekt und ihre Arbeitszeit verbringen.

Zurück zum Pressearchiv