Pressemeldung Nr. 100 vom

Kraftfahrtbundesamt stoppt Audi A6 und A7 Helge Limburg: Staatssekretäre in Niedersachsen bald zu Fuß unterwegs?

Darum geht’s

Wegen einer illegalen Abschalteinrichtung hat das Kraftfahrt-Bundesamt einen verpflichtenden Rückruf für die Dienstwagenmodelle A6 und A7 mit Drei-Liter-Dieselmotor angeordnet.

Das sagen die Grünen

Helge Limburg, Parlamentarischer Geschäftsführer

„Jetzt rächt sich die Passivität und abwartende Haltung der Landesregierung in der Dienstwagenfrage. Es wäre äußerst peinlich, wenn niedersächsische Staatsekretäre plötzlich ohne Wagen oder alternative Mobilität dastehen würden. Die Landesregierung sollte diesen Skandal zum Anlass nehmen, ihr Mobilitätskonzept grundlegend zu überarbeiten und verstärkt auf Carsharing, umweltfreundliche Antriebe, Fahrräder und ÖPNV setzen.“

„Noch im Mai hatte die Landesregierung auf unsere Anfrage hin ihre erschreckende Gleichgültigkeit gegenüber der Abgasproblematik beim A6-Modell unterstrichen. Obwohl Mitglieder der Landesregierung offensichtlich seit längerem Kenntnis von der Manipulation auch der Audi A6 hatten, wissen sie nicht einmal, ob ihre Autos betroffen sind. Deutlicher kann man nicht machen, dass man das Thema nicht ernst nimmt."

Zum Hintergrund

Grüne Anfrage, u.a. „Welche niedersächsischen Staatssekretärinnen oder Staatssekretäre oder sonstige Beauftragte der Landesregierung fahren einen Audi A 6 als Dienstwagen?“

Zurück zum Pressearchiv