Rede Meta Jannsen-Kucz: Gute Ausbildung für Niedersachsens Feuerwehren

- Es gilt das gesprochene Wort -

Anrede

Das Jahresmotto des Nds. Landesfeuerwehrverbandes 2015 lautet: "Wir brauchen Dich!"

Ja! Wir brauchen die Feuerwehr in Niedersachsen und wir wollen dass sie gut ausgebildet ihren Dienst zum Allgemeinwohl leisten können.

Wir alle wissen, wie wichtig unsere Feuerwehr ist, egal ob auf dem Land oder in den Städten. Die Niedersächsischen Feuerwehren bilden den Mittelpunkt des Brand- und Katastrophendienstes.

Anrede

Ohne die Feuerwehr, vor allem der vielen ehrenamtlichen Männer und Frauen, die sich dort für uns einbringen, wäre keiner zum Löschen da, wenn es brennt. Sie sind tragender Bestandteil unseres funktionierenden Gemeinwesens.

Ihre Einsätze beschränken sich nicht nur auf das „Löschen“ – sie sind vielfältig tätig: Im Rahmen von Unfallrettung, Verkehrslenkung, der Abwehr von Umweltschäden, Hochwasserschutz, Hilfe für Geflüchtete und auch Tierrettung – die Aufzählung ist garantiert nicht vollständig. Die Aufgabenfülle der Feuerwehren ist enorm und vielfältig.

Dafür unseren Dank und Respekt!

Anrede

Doch vom Dank allein kann kein Feuerwehrmann, keine Feuerwehrfrau sich etwas kaufen. Unsere Feuerwehren brauchen eine gute qualifizierte Aus- und Weiterbildung.

Diese Aufgaben erfüllt das Land mit dem Betrieb der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Celle und Loy.

Doch Fakt ist, dass die personellen und räumlichen Kapazitäten seit Jahren nicht mehr ausreichen um den landesweiten stark gestiegenen Ausbildungsbedarf an Feuerwehrkräften gerecht zu werden.

Anrede

Unser rot-grünes Ziel ist es die Lehrgangsabdeckung bis 2018 auf 100 % zu steigern. Zurzeit haben wir nur eine Lehrgangsabdeckung von 50 %. In 2016 sollen es dann 60 % werden, um über einen verbindlichen Stufenplan Ende 2018 dann die notwendigen 100 % zu erreichen.

Der erste Schritt ist die Ausweitung des Stellenplans von zurzeit 40 Lehrkräften im nächsten Jahr auf 47 Lehrkräfte und weitere werden durch den Stufenplan folgen, um den steigenden Bedarf zu decken.

Zusätzlich haben wir ein Stellenhebungsprogramm umgesetzt um die Attraktivität der Lehrerstellen an der NABK zu steigern.

Es sind Schritte auch im Hinblick auf die Feuerwehrzulage eingeleitet und auch die Heilfürsorge werden wir nicht aus den Augen verlieren.

Selbstverständlich arbeiten wir auch daran mehr familienfreundliche Arbeitsplätze anzubieten um als Land verstärkt  eine attraktive Arbeitgeberin für Frauen und Männer zu werden.

Anrede

Doch wir alle wissen, dass der gestiegene Ausbildungsbedarf, dadurch mehr Lehrkräfte, auch mehr räumliche Kapazitäten erfordert.

Die bauliche Situation der niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Celle Scheuen soll in 2 Abschnitten verbessert werden. Im ersten Abschnitt sollen 38 Mio. € zur Verfügung gestellt werden.

Im 2. Abschnitt sind dann rund 52 Mio. € erforderlich, um die Übungshalle und die Übungsanlagen, das 2. Brandhaus, die Tunnelübungsanlagen zu erstellen.

In Loy im Ammerland wurden bereits 7 Mio. € investiert, für Lehrsaalgebäude, eine neue Übungshalle, die Sanierung des Bettenhauses und eines Parkplatzes. Damit wurden die Kapazitäten dort schon erweitert, mit den vorgesehenen Mitteln sollen dann die Maßnahmen in Loy abgeschlossen werden.

Anrede

Mit diesen personellen, technischen und baulichen Maßnahmen erweitern wir die Schulungskapazitäten.

Das mit dem Entschließungsantrag gesetzte Ziel ist sehr ehrgeizig und ich hoffe, dass alle Beteiligten mitziehen um unsere Feuerwehren in Niedersachsen weiter zu stärken.