1994-1998: Opposition gegen Schröder

13. Wahlperiode

Abgeordnete

Michel Golibrzuch
Andrea Hoops
Pico Jordan
Heidi Lippmann-Kasten
Brigitte Litfin
Brigitte Pothmer
Norbert Roske
Thomas Schröder
Christian Schwarzenholz
Silke Stokar
Jürgen Trittin
Erich von Hofe
Dorothea Wolf
Rebecca Harms
Grüne Abgeordnete und MitarbeiterInnen der 13. WP

Ereignisse

  • 1994: Eine Million Menschen sterben beim Völkermord in Ruanda
  • Juni 1995: Bundesrepublik beschließt Bosnien-Einsatz der Bundeswehr
  • 1996: In Lübeck sterben 10 Menschen beim Brandanschlag auf ein Asylbewerberheim
  • Dezember 1997: Klimakonferenz in Kyoto

Grüne Politik

  • Grüne Fraktion gestärkt, aber wieder in der Opposition
  • 1994 Wechsel von Jürgen Trittin nach Bonn als Bundesvorstandssprecher
  • Realo-Fundi-Konflikte nehmen zu

Landespolitik

  • Bei der Landtagswahl 1994 erreichen die Grünen 7,4%
  • Alleinregierung der SPD mit einer Stimme Mehrheit, u.a. weil die FDP den Sprung in den Landtag knapp verfehlte
  • 25.4.1995: Der erste Castor erreicht Gorleben
  • 1995/1996 Chaos-Tage in Hannover
  • Untersuchungsausschuss zur Familien-Filz-Affäre bei SPD-Umweltministerin Griefahn
  • Auseinandersetzung über Emssperrwerk für die Meyer-Werft in Papenburg
  • Große Polizeieinsätze gegen Demos zur Verhinderung der Castor-Transporte nach Gorleben